Familienbonus

Ute Reisinger, Jakob Valenta, Birgit Samwald, Zweiter Landtagspräsident Gerhard Karner, Vbgm. Wolfgang Kaufmann und die Kinder Peter, Sebastian und Pia , Foto: VP-Melk

Gerhard Karner: „Große Entlastung für unsere Familien“

Familien leisten meist einen doppelten Beitrag: Sie zahlen Steuern und sichern durch Kindererziehung die Zukunft unseres Landes. Genau das soll nun mit Hilfe des Familienbonus Plus honoriert werden: Ab 2019 werden Menschen entlastet, die arbeiten und Kinder haben. Rund 950.000 Familien und etwa 1,6 Mio. Kinder werden von einer Steuerlast von bis zu 1,5 Mrd. Euro befreit – der Familienbonus Plus ist somit für Familien die bisher größte Entlastungsmaßnahme.

Der Familienbonus ist ein Steuerabsetzbetrag. Durch ihn wird Ihre Steuerlast direkt reduziert, nämlich um bis zu 1.500 Euro pro Kind und Jahr. Den Familienbonus erhalten Sie, so lange für das Kind Familienbeihilfe bezogen wird. Nach dem 18. Geburtstag des Kindes steht ein reduzierter Familienbonus in der Höhe von 500 Euro jährlich zu, wenn Sie für dieses Kind weiterhin Familienbeihilfe beziehen.
Geringverdienende Alleinerziehende bzw. Alleinverdienende, die keine oder eine geringe Steuer bezahlen, erhalten künftig einen so genannten Kindermehrbetrag in Höhe von max. 250 Euro pro Kind und Jahr.

Bei einer Verteilaktion im Löwenpark konnte man über den Familienbonus noch mehr erfahren: „Ab Dezember erhalten sie das für den Antrag benötigte Formular beim Finanzamt. Mit diesem Antrag können sie den Familienbonus für das Jahr 2019 schon über die Lohnverrechnung (also durch den Arbeitgeber) beantragen. Ansonsten einfach bei der Steuererklärung bzw. der Arbeitnehmerveranlagung 2019 mit Auszahlung 2020 geltend machen, erklärte Präs. Karner den Interessierten Einzelheiten.